Kein Weihnachten in Moria

Notleidenden helfen – Geflüchtete aufnehmen! JETZT!

  • image-632

    Evakuierung und Aufnahme jetzt!

    Bosnien/Lipa: Zivilgesellschaftliches Bündnis fordert Evakuierung und Aufnahme der Schutzsuchenden sowie ein sofortiges Ende der Push-Backs. Die…

    mehr
  • image-629

    „Moria in Bosnien-Herzegowina“

    Ob in Moria oder Lipa – hinter dem Drama der Geflüchteten stehen Untätigkeit lokaler Behörden und der Europäischen Union: eine weitere, vermeidbare…

    mehr
  • image-624

    Offener Brief an EU

    Mit einem offenen Brief wenden sich selbstorganisierte Gruppen von Geflüchteten aus Moria zu Weihnachten an die EU. Hier finden Sie denn vollen Brief…

    mehr
  • image-615

    Weihnachtsappell in der Presse

    Mit Verweis auf die katastrophale Lage in den griechischen Lagern drängen Abgeordnete fraktionsübergreifend zur Aufnahme weiterer Schutzbedürftiger.…

    mehr
  • image-619

    Weihnachtsappell im Bundestag

    243 Bundestagsabgeordnete veröffentlichen einen "Weihnachtsappell für eine humanitäre Aufnahme Geflüchteter von den griechischen Inseln".

     

    mehr

 

 

»Weihnachten ist kalendarisch am 24./25. Dezember.
Das wirkliche Weihnachten ist in diesen Zeiten dann, wenn Flüchtlinge gerettet werden.
Das wirkliche Weihnachten ist dann, wenn Flüchtlingskinder wieder sprechen, spielen und essen.
Das wirkliche Weihnachten ist dann, wenn ›Der Retter‹ wirklich kommt – und er nicht nur im Weihnachtslied besungen wird.«

Heribert Prantl, Süddeutsche Zeitung, 22. 12. 2019